Geiping als Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet

Unsere Azubis lernen über Landesgrenzen

 
 

Ein richtig spannender Perspektivwechsel: Weil sie es bereits zwei unserer Auszubildenden ermöglicht hat, ihr Praktikum im Ausland zu absolvieren, wurde die Bäckerei Geiping die Handwerkskammer Münster jetzt mit der Auszeichnung für „Förderung der grenzüberschreitenden Mobilität in der Berufsausbildung“ geehrt. „Wir haben damals zum ersten Mal unsere Azubis ins Ausland geschickt, um dort bereichernde Erfahrungen und Ideen zu sammeln“, erklärt Geschäftsführer Hubertus Geiping. Die Einsatzorte der jungen Frauen erfüllten zu 100 Prozent deren Erwartungen und Wünsche: In Wien ging es in eine der ältesten Spezialitätenbäckereien der Stadt, Bäckerei Arthur Grimm. In London ging es direkt in die beeindruckende Konditoreiabteilung des Traditionswarenhauses Harrods. „Es tut uns gut zu sehen, wie junge engagierte Menschen ihren erfolgreichen Weg in unserem Unternehmen gehen. Und sich mit anderen Betrieben zu vergleichen, kann nur inspirieren und motivieren“, findet auch Geschäftsführerin Ulrike Geiping. Beide stehen auch mit der eigenen Ausbildungs-Philosophie hinter der Initiative „Berufsbildung ohne Grenzen“. Sie sind sich einig: „Wir wollen auch weiterhin diesen Blick über den Tellerrand fördern!“


Bildunterzeile:  Franz Wieching, Vizepräsident der HWK Münster (li.), freute sich, Ulrike und Hubertus Geiping (Mitte) die Urkunde überreichen zu können. Carsten Baumhold (re.) von der Fa. Metrica aus Senden erhiellt ebenfalls die Auszeichnung (Foto: Andreas Buck).

 
 
zurück nach oben
powered by editly