EI-ei-ei ...

huhn mit ei 2 Liebe Kunden,

sicherlich nehmen Sie den Skandal rund um verseuchte Eier aus den Niederlanden gerade deutlich wahr. Rundherum werden Hunderttausende verseuchte Eier zurückgerufen. 

Bisher sind aus den Niederlanden 2 Betriebe bekannt, die im Zusammenhang mit dem Einsatz von „Fipronil“ stehen und für deren Ware ein Rückruf erfolgte. Zu diesen Betrieben kann unser Lieferant BÄKO „eine aktuelle Lieferbeziehung für Ei-Rohstoffe als Verarbeitungsware als auch für das Segment gekochter, geschälter Eier ausschließen.“ Desweiteren gibt er an, dass „die letzten Monitoringanalysen, die auch die Substanz „Fipronil“ umfasst, negativ waren.“.

Von der BÄKO (Ebäcko Münster) beziehen wir die Eier, die wir in der Backstube und Konditorei verarbeiten. Diese sind alle pasteurisiert (erhitzt und dadurch nahezu keimfrei) und stammen von freilaufenden Hühnern!
WICHTIG: Unsere Eier, die wir in den Filialen verarbeiten, kommen ALLE von freilaufenden Hühnern vom Hof Kortmann in Seppenrade. Also: Lokaler geht es nicht!

Der Hof Kortmann hat auf Nachfrage deutlich darauf hingewiesen, dass der Kontakt mit Spritzmitteln, insbesondere das in Deutschland verbotene Fipronil, ausgeschlossen werden kann.

Für Rückfragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung. 

Ihre Familie Geiping


 
zurück nach oben
powered by editly